Oktober 24, 2020

„Fußballfans gegen Homophobie“ gründet Verein

+++ Die Faninitiative „Fußballfans gegen Homophobie“(FfgH) gründet sich zum 2 jährigen Bestehen als Verein und lädt zum Netzwerktreffen nach Oldenburg ein+++ 

Zum 2 jährigen Bestehen gründet sich die bundesweite Initiative „Fußballfans gegen Homophobie“ als Verein und setzt damit ihr Engagement auch langfristig fort. Zweck des Vereins ist die Bekämpfung von Homophobie und Sexismus allgemein im Sport und im Speziellen im Fußball. Dabei ist die Ausrichtung der Arbeit insbesondere in der Fanarbeit zu sehen. Verwirklicht werden sollen die Vereinszwecke durch Bildungsangebote wie Diskussionsveranstaltungen, Lesungen und Workshops für Fans und Sportinteressierte. Dazu gehört auch die Sensibilisierung durch aktive Öffentlichkeitsarbeit. Mitglied kann jeder werden, der sich gegen Homophobie engagieren will.

Den ersten Auftritt als Verein hat Fußballfans gegen Homophobie beim 2. Netzwerktreffen, das anlässlich des CSD Nordwest in Oldenburg vom 14.06.2013 – 16.06.2013 stattfindet. In den Räumlichkeiten des Fanprojekts Oldenburg gibt es neben dem Netzwerktreffen am Sonntag, bei dem 3 Workshops angeboten werden, ein buntes Programm aus Filmabend, CSD Teilnahme und Soliparty. Mehr Informationen unter http://fussballfansgegenhomophobie.blogsport.de/verein/

Programm zum Netzwerktreffen in Oldenburg:

Freitag 14.06: https://www.facebook.com/events/191330547691386/

Samstag 15.06: https://www.facebook.com/events/448224308601814/

Sonntag 16.06: https://www.facebook.com/events/132646360267106/