Oktober 27, 2020

Fanprojekt Münster gegen Sexismus und Homophobie!

Stellungnahme vom Fanprojekt Münster zu den Tapeten beim Spiel Münster vs. Bremen:

Die Bremer Fußballfanszene ist dafür bekannt, dass sich viele Fans auch politisch engagieren, öffentlich ihre Meinung äußern und entsprechende Kampagnen unterstützen, wie z.B. die Kampagne „Fußballfans gegen Homophobie“: http://www.facebook.com/pages/Fu%C3%9Fballfans-gegen-Homophobie/157992624267679 oder http://fussballfansgegenhomophobie.blogsport.de/

Dies war wohl für einige SCP-Ultras aus dem „Block O“ der Grund, ihre „Gegner“ im Gästeblock beim DFB-Pokalspiel mit zwei Transparenten provozieren zu wollen, auf denen „Gegen Sexismus und Homophobie – ihr schwulen Fotzen“ zu lesen war. Für uns als Fanprojekt, das sich u.a. die Förderung demokratischer Einstellungen und die Ablehnung von Diskriminierungen jeglicher Art – auch aufgrund des Geschlechts oder der sexuellen Orientierung –, auf die Fahne geschrieben hat, versteht sich eine Distanzierung von dieser besonderen Art der Provokationskultur von selbst – und ist darüber hinaus eine Herzensangelegenheit!

Für uns würde zum jetzigen Zeitpunkt Schweigen tatsächlich Zustimmung zu etwas bedeuten, was wir entschieden ablehnen. Da wir uns aber angesichts der Vielzahl unserer aktuellen Aufgaben eine schnelle und sicherlich auch zu kurz greifende Auseinandersetzung mit dem Vorfall vom letzten Sonntag ersparen wollen, obwohl wir das Thema wichtig finden und es später noch ausführlicher bearbeiten können, verzichten wir hier auf eine umfassendere Stellungnahme. Wir wünschen natürlich nicht, dass solche Tapeten in unseren Räumlichkeiten am Preußenstadion gefertigt werden, denn wir wollen keine diskriminierenden Äußerungen oder Geschmacklosigkeiten in unserem Stadion sehen, geschweige denn unterstützen.

Daher haben wir uns dazu entschlossen, zum jetzigen Zeitpunkt lediglich diesen Kommentar aus einem Blog von krititschen Fußballfans zu dokumentieren. Da wir eh schon überlegt haben, Preußenfans zu unterstützen, die die Kampagne „Fußballfans gegen Homophobie“ nach Münster holen wollen – begleitet von inhaltlichen Informationsveranstaltungen zum Thema hier bei uns im FANport –, laden wir an dieser Stelle schon mal in alle Richtungen und Blöcke des Stadions ein, bei der Vorbereitung und Durchführung der Kampagne in Münster mitzuarbeiten. Unsere Einladung geht ganz deutlich in alle Richtungen des Preußenrundes! Bitte, sprecht uns an, wenn ihr Lust habt, mitzumachen. Und schaut euch die Seite der Kampagne einmal an… 

Quelle: 
http://www.fanport-muenster.de/index/artikel-home/gegen-sexismus-und-homophobie.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.